Diese Form von Fehlsichtigkeit ist eine völlig natürliche Erscheinung, die ab dem 40. Lebensjahr auftritt. Ab etwa diesem Alter können sich die Augen nicht mehr ausreichend auf sehr nahe Sehentfernungen einstellen, weil die Augenlinse mit zunehmendem Alter ihre Elastizität verliert. Lesen oder Arbeiten im Nahbereich wird ohne Unterstützung immer anstrengender oder ist gar nicht mehr möglich.

Ein Ausgleich der Alterssichtigkeit kann über verschiedene Arten von Brillengläsern oder über spezielle Kontaktlinsen erfolgen.

.
.
.