Bei einem astigmatischen Auge hat die Hornhaut und/oder die Augenlinse eine unregelmäßige Krümmung. Dadurch wird ein Objekt nicht detailgetreu abgebildet sondern verzerrt – unabhängig von der Objektentfernung. Aus einem Quadrat entsteht etwa ein Rechteck oder eine Raute als Bild. Je nach Ausmaß des Astigmatismus ist dieses Bild entsprechend unscharf.

Eine Hornhautverkrümmung kann kombiniert mit Kurzsichtigkeit oder Weitsichtigkeit auftreten. Der Ausgleich einer Hornhautverkrümmung erfolgt mit Brille, Kontaktlinsen oder operativ.

.
.
.