Unter Sehschwächen, häufig auch als Low Vision bezeichnet, versteht man Sehbehinderungen, die mit üblichen Brillen oder Kontaktlinsen nicht ausreichend korrigiert werden können.

Meist liegt eine degenerative Erkrankung im Auge vor, die zu einer eingeschränkten Sehleistung führt.

Um die Lebensqualität für Betroffene weitgehend zu erhalten, bedarf es einer speziellen Beratung und entsprechend angepasster Sehhilfen mit vergrößerndem Effekt.

Für Menschen mit einer unheilbaren Augenerkrankung stellen ganz alltägliche Aufgaben eine besondere Herausforderung dar. Einen kleinen Eindruck davon bekommen Sie in vier Demo-Filmen unter:
www.dbsv.org/infothek/augenerkrankungen/simu-filme
Neben Augenärzten und Augenoptikern gibt es viele Beratungsstellen und Selbsthilfegruppen für Betroffene und deren Angehörige. Dort erhalten Sie Informationen, Beratung und Hilfe für ein selbständiges Leben. Einige Beispiele sind
Deutscher Blinden- und Sehbehindertenverband e.V. (DBSV)
www.dbsv.org
Bayrischer Blinden- und Sehbehindertenbund e.V. (BBSB)
www.bbsb.org
.
.
.