Katarakt (grauer Star)

Als grauen Star bezeichnet man eine Eintrübung der normalerweise klaren Augenlinse. Dadurch entsteht Streulicht im Auge, der Seheindruck wird unschärfer wie durch ein Milchglas, Farben werden matter wahrgenommen. Betroffene schildern häufig eine erhöhte Blendempfindlichkeit.

Grauer Star tritt meist in höherem Alter auf. Weitere Ursachen können unter anderem Vererbung, überhöhte Strahlenbelastung (UV, Infrarot, Röntgenstrahlen), Verletzungen, Nebenwirkungen von Medikamenten und anderen Krankheiten sein.
Ist die Eintrübung der Augenlinse so weit fortgeschritten, dass die Reduzierung der Sehleistung wahrnehmbar störend wirkt, dann wird in den meisten Fällen bei einer Operation mit sehr geringem Risiko die eingetrübte Augenlinse durch eine künstliche ersetzt und die Sehfähigkeit damit meist vollständig wieder hergestellt.
Vorbeugend und auch nach einer erfolgten Operation ist das konsequente Tragen einer qualitativ guten Sonnenbrille mit 100% UV-Schutz und evtl. einem leichten Blaufilter sehr empfehlenswert.
.
.
.